0202 / 31 75 35 9

Informationen über unsere Kurssysteme

Intensivkurs

In den zweiwöchigen Intensivkursen (je Montag – Freitag)  lernen ihre Kinder grundlegende Schwimmtechniken, um die benötigten Fähigkeiten für das Seepferdchen zu erlangen.

Kinderschwimmen (ab 5 Jahre)
Unter der Voraussetzung der schwimmerischen Grundfertigkeiten, wie Schweben, Gleiten, Tauchen und Springen, werden die Kinder allmählich an die ersten Schwimmbewegungen im Brustschwimmen herangeführt. Durch eine kindgerechte Vermittlung der Inhalte wird die Freude am Lernen nicht zu kurz kommen. Die Vergabe der Abzeichen „Jonas“, „ Pinguin“ oder „Seepferdchen“ werden angestrebt. Entscheidend für den Lernerfolg ist jedoch auch die persönliche Entwicklung des Kindes. Daher bieten wir neben Intensivkursen, einen Aufbaukurs für die Kinder an, die zusätzlich Zeit benötigen, um die Schwimmfähigkeit zu erlangen.

Bild unterwasser für den Intensivkurs

Erwachsenenkurs

Egal welches Alter, es ist nie zu spät Schwimmen zu lernen!

Im zweiwöchigen Intensivkurs (je Montag – Freitag) für Erwachsene beginnen wir damit ihre anfänglichen Ängste abzubauen, indem wir zunächst die Eigenschaften des Wassers (Wasserwiderstand und Auftrieb) verständnisvoll erklären und am eigenen Körper kennenlernen. Im Anschluss wird jedem die Brustschwimmbewegung Schritt für Schritt näher gebracht. Dabei sind die Schwimmlehrer/innen sehr bemüht, die Bewegungselemente individuell beizubringen.

Bild von Gummiente auf Wasser für den Erwachsenenkurs
Kinder mit Schwimmnudel bei Wassergewöhnung

Wassergewöhnung

Die einmal wöchentliche Wassergewöhnung findet je nach Kurs dienstags oder freitags statt. In den Kurseinheiten führen wir Ihre 2,5 – 4 Jahre alten Kinder mit viel Fingerspitzengefühl und Freude ans Element Wasser heran.

Mit leichten Übungen kommen die Kinder mit dem Wasser in Berührung und lernen keine Angst davor zu haben.
Spritzen, Strampeln und Toben werden bald zum beliebten Erlebnis in der Badewanne und im Schwimmbad.
Durch das spielerische Kennenlernen der Eigenschaften des Wassers sollen die Kinder Schritt für Schritt an die Grundvoraussetzungen für das Schwimmen herangeführt werden. Die Kinder lernen das sichere Fortbewegen, das Ausatmen, Tauchen und Springen im bzw. ins Wasser, sowie anfängliche Ängste vor dem Wasser zu überwinden.
Die Erfahrung der Auftriebseigenschaft des Wassers ermöglicht den Kindern das Schweben im Wasser, welches die Grundlage für eine optimale Wasserlage beim Schwimmen bietet. Spiel und Spaß stehen während des Kurses im Vordergrund, um eine langfristige Freude am Element Wasser zu entwickeln.

Kind im Wasser für Aufbaukurs

Aufbaukurs

Diese Kurse schließen an die Intensiv-, Grund- und Wassergewöhnungskurse an.

Die Teilnehmer kommen zweimal wöchentlich am Montag und Donnerstag zum Kursunterricht. Hier werden die erworbenen Fähigkeiten ausgebaut und gefestigt.
Die Kinder aus der Wassergewöhnung lernen die ersten technischen Voraussetzungen für das Brustschwimmen. Kinder aus den Intensiv- und Grundkursen bauen ihre Fähigkeiten im Brustschwimmen aus und erlernen das Rückenschwimmen.

Grundkurs

Unsere Grundkurs finden einmal wöchentlich statt und beinhalten meistens 12 Kurseinheiten. Sie sind im Aufbau ähnlich zu unseren Intensivkursen.
Hier lernen ihre Kinder grundlegende Schwimmtechniken, um die benötigten Fähigkeiten für das Seepferdchen zu erlangen.

Kinderschwimmen (ab 5 Jahre)
Unter der Voraussetzung der schwimmerischen Grundfertigkeiten, wie Schweben, Gleiten, Tauchen und Springen, werden die Kinder allmählich an die ersten Schwimmbewegungen im Brustschwimmen herangeführt. Durch eine kindgerechte Vermittlung der Inhalte wird die Freude am Lernen nicht zu kurz kommen. Die Vergabe der Abzeichens „Jonas“, „ Pinguin“ oder „Seepferdchen“ werden angestrebt. Entscheidend für den Lernerfolg ist jedoch auch die persönliche Entwicklung des Kindes.

Bild von Kind mit Brett im Wasser für den Grundkurs